unic.com - Navigations- und Servicebereich


Inhaltsbereich

Sara Soueidan im Interview: SVGs – Die Synergie zwischen Zeichnen und Programmieren

Von am 11. Juli 2016

Sara Soueidan

Als Diamond Sponsor der Frontend Conference Zurich, die am 1. und 2. September stattfinden wird, hatten wir die exklusive Chance, mit ausgewählten Referenten ein Interview zu führen. Sie haben Ihre Erfahrungen und Meinungen im Spannungsfeld zwischen „Design und Technologie“ mit uns geteilt. Danke für die inspirierenden Denkanstösse!

Sara Soueidan – Freelance Front-End Web Developer

Zu Sara

Du bist eine der einflussreichsten Verfechter von SVGs (Scalable Vector Graphics) im Responsive Webdesign. Wie hat Dich die Faszination für dieses Thema gepackt?
Ich habe mich in SVG verliebt, weil ich fasziniert war von der Idee, die Inhalte eines Bildes mit Code zu steuern. Als Teenager habe ich zahlreiche animierte Manga-Charakteren gezeichnet und während ein paar Jahren war Cartoon Animator mein sehnlichster Berufswunsch. Mit SVGs habe ich die Möglichkeit gefunden, Bilder detailgetreu zu animieren, die ich auf einer unendlich grossen Leinwand zeichnen kann. Heutzutage bin ich nicht mehr so stark auf die Animation fokussiert, aber ich liebe die Tatsache noch immer, dass ich mit Hilfe von Code zeichnen kann. SVGs geben mir die Chance, eine meiner Leidenschaften (das Programmieren) für eine andere (das Zeichnen) zu nutzen. Anstatt mit Papier und Stift zeichne ich jetzt auf einem Bildschirm, indem ich programmiere. Ich liebe es. Und SVGs sehen wirklich gut aus, das ist ein zusätzlicher Bonus.

Was sind die Hauptvorteile, wenn man SVG zum Beispiel für Icons nutzt?
SVG-Bilder sind immer scharf: Sie sehen in hoher als auch in kleiner Auflösung gleich gut aus. Es sind Bilder, d.h. sie liefern einen semantischeren Zugang, um Icons zu gestalten, und da ein SVG-Bild auch ein XML-Dokument ist, erhalten wir die Möglichkeit, die Inhalte des Bildes mit CSS und JavaScript zu steuern. Wir erhalten damit auch die Fähigkeit, den Inhalt des Bildes zu gestalten und zu programmieren so wie wir wollen. Die Inhalte eines SVG-Bildes sind somit zugänglich, d.h. dass sie das Erlebnis für Benutzer mit assistierenden Technologien verbessern. Dies sind wahrscheinlich die Hauptvorteile bei der Verwendung von SVG gegenüber anderen Bildformaten oder beispielsweise Icon-Schriften.

Was prägt die Entwicklung von SVGs in der nahen Zukunft?
Das Spannendste an der Entwicklung von SVGs ist, dass sie noch lange nicht abgeschlossen ist. Es ist immer noch viel am Entstehen, so wie vieles oder fast alles im Web. Ein paar brillante Menschen arbeiten hinter den Kulissen, schreiben Spezifikationen, ergänzen und implementieren neue Funktionen, die in SVGs im Moment noch fehlen. Dieses wird das Arbeiten mit SVGs in Zukunft aber sehr viel leichter machen. Es gibt noch ein paar Grenzen, was man in und mit SVGs machen kann, und viele der neuen Funktionen lösen diese Einschränkungen. Wir als Entwickler spielen eine wichtige Rolle bei der Durchsetzung dieser Features und wir können auch neue Funktionen anbringen, die unsere Probleme lösen können. SVG2 bringt eine Vielzahl neuer Funktionen, die ich hier nicht alle aufzählen kann, aber es genügt zu sagen, dass die Zukunft für SVGs und das ganze Web sehr spannend wird. Ich freue mich sehr darauf!

Diesen Beitrag kommentieren

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.